Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feuerwehreinsatz im Einkaufszentrum Riverside in Wien-Liesing

Ein brennender Komposthaufen hatte beim Riverside kurz für Aufregung gesorgt.
Ein brennender Komposthaufen hatte beim Riverside kurz für Aufregung gesorgt. ©Vienna.at/Christine W.
Alles andere als ein gemütlicher Shoppingtag: Am Samstag kam es im Einkaufszentrum Riverside in Wien 23 zu einem Brandeinsatz der Feuerwehr. Leserreporterin Christine W. war zufällig vor Ort.
Bilder des Einsatzes

Gegen 11 Uhr am sonnigen Samstag wurde die Einkaufsidylle im Riverside Shoppingcenter in Wien 23 kurz unterbrochen. Grund der Aufregung: Mehrere Feuerwehrautos sammelten sich vor dem Gebäude. Was war da los?

“Plötzlich lauter Alarm im Riverside”

Leserreporterin Christine W., gerade selbst auf Shoppingtour, schilderte die Szene so: “Es gab plötzlich laute Alarm-Geräusche, aber keine Durchsage, was denn passiert war. Mein Freund und ich wollten dann runter in die Tiefgarage, aber da sind alle automatischen Tore runtergefahren worden, das heißt rauskommen gabs nicht.”

Auf Anfrage von VIENNA.AT gab die Feuerwehr Wien rasche Entwarnung: “Es hatte sich lediglich um einen brennenden Komposthaufen gehandelt, man hat die üblichen Sicherheitsvorschriften beachtet, der Brand war aber rasch gelöscht und es gab auch keine Schäden am Gebäude,” heißt es.

In diesem Sinne: Dem Shoppen im Riverside dürfte heute hoffentlich nichts mehr im Wege stehen. Wir bedanken uns bei Christine W. für die Info und die Fotos.

Werden auch Sie Leserreporter.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Feuerwehreinsatz im Einkaufszentrum Riverside in Wien-Liesing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen