Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feuerteufel drohte Polizei in Wien-Alsergrund mit Messer

Der 62-Jährige steckte einen Zeitungsständer am Franz-Josef-Bahnhof in Brand.
Der 62-Jährige steckte einen Zeitungsständer am Franz-Josef-Bahnhof in Brand. ©pixabay.com
Ein 62-Jähriger bedrohte in der Nacht auf Samstag Polizisten in Wien-Alsergrund mit einem Messer, nachdem er einen Zeitungsständer in Brand gesteckt hatte. Die Beamten konnte das Feuer löschen und den Mann festnehmen.

Ein Zündler hat in der Nacht auf Samstag in Wien-Alsergrund Polizisten mit einem Taschenmesser bedroht. Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger erwischten die Beamten den 62-jährigen österreichischen Staatsbürger kurz nach 4.00 Uhr, als er mit einem Feuerzeug einen Zeitungsständer am Julius-Tandler-Platz in Brand steckte.

Zündler zog Messer

Sie löschten den Brand mit dem Feuerlöscher in ihrem Streifenwagen und stellten den Mann dann zur Rede. Dieser zog das Taschenmesser und bedrohte die Beamten damit. Sie forderten ihn mehrfach auf, das Messer wegzuwerfen. Dem kam er schließlich nach und ließ sich festnehmen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Feuerteufel drohte Polizei in Wien-Alsergrund mit Messer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen