Festspiele Reichenau ab 2011 nicht mehr im Südbahnhotel

Der Standort Südbahnhotel Semmering für die Festspiele Reichenau an der Rax hat nach zehn Jahren ausgedient.
Mehr Infos zu den Festspielen Reichenau

Der Mietvertrag sei im Herbst seitens des Besitzers gekündigt worden, berichtete die “Wiener Zeitung” am Donnerstag. Die 2011 für den Zauberberg geplanten Theaterstücke “Spion Oberst Redl” und “Fräulein Else” werden daher im Neuen Spielraum des Haupthauses in Reichenau an der Rax gezeigt.

“Das Hotel ist alt und baufällig, zudem sind die Kulissen abgespielt”, so Intendant Peter Loidolt in dem Bericht über die Gründe. Für die Künstler und Mitarbeiter sei der Zustand nicht mehr tragbar gewesen, rund zwei Mio. Euro hätten investiert werden müssen – was aber niemand habe aufbringen wollen. Vermutlich werde der Eigentümer das Haus nun so schnell wie möglich verkaufen, meinte Loidolt.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Festspiele Reichenau ab 2011 nicht mehr im Südbahnhotel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen