Festnahme nach Fahrerflucht: Mann hatte Drogen und Waffe im Auto

Die Polizei nahm dem Mann mehrere Drogen und eine Gaspistole ab.
Die Polizei nahm dem Mann mehrere Drogen und eine Gaspistole ab. ©LPD Wien
Einen mutmaßlichen schlimmen Finger konnte die Wiener Polizei am Sonntag in Floridsdorf festnehmen. Der Mann beging Fahrerflucht nach einem Unfall, hatte Drogen und eine Waffe bei sich und besaß keinen Führerschein.

Ein Autounfall hat die Polizei am späten Sonntagabend in Wien-Floridsdorf zur Festnahme eines mutmaßlichen Dealers geführt. Der 42-Jährige hatte gegen 22.00 Uhr einen Unfall im Zentrum Floridsdorfs gebaut, bei dem sowohl der VW Golf, mit dem er unterwegs war, als auch das gegnerische Fahrzeug stark beschädigt wurden. Der Mann fuhr davon und "versteckte" den Wagen ziemlich am Beginn der Brünner Straße. Sich selbst versuchte er im Auto zu verbergen.

Im Auto fanden die Polizisten einen Gasrevolver - trotz Waffenverbots - und einen wahren Bauchladen an Drogen, bestehend aus Cannabis, Heroin und Kokain sowie psychotropen Medikamenten. Die Beamten gehen letztlich wegen der Vielfalt davon aus, dass die Substanzen nicht nur zum Eigenbedarf bestimmt waren. Einen Führerschein suchten sie bei dem Festgenommenen hingegen vergeblich.

Waffenverbot und ohne Führerschein

Dem Tatverdächtigen droht nun ein umfangreiches Verfahren. Es wurden Anzeigen aufgrund des versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt, des Suchtmittelgesetzes und des Waffenbesitzes trotz Waffenverbots erstattet. Zudem besaß der 42-Jährige keine Lenkberechtigung, verweigerte eine Atemluftalkoholkontrolle und wurde wegen diverser verkehrsrechtlicher Delikte angezeigt.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Festnahme nach Fahrerflucht: Mann hatte Drogen und Waffe im Auto
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen