Festnahme dreier Verdächtiger

Autofahrer wurde von einer Pistole aus einem nebenstehendem Auto bedroht. Die Polizei wurde in Floridsdorf fündig.

Am 12. April 2008, gegen 16.10 Uhr, wurde ein PKW-Lenker in der Breitenleer Straße, Wien Donaustadt, aus einem neben ihm haltenden Kraftfahrzeug mit einer Faustfeuerwaffe bedroht. Er fuhr sofort weiter und nach Verständigung der Wiener Polizei konnte aufgrund einer sofort durchgeführten Streifung anhand der Fahrzeugbeschreibung kurze Zeit später der gegenständliche PKW in Wien Floridsdorf aufgefunden werden. Kurze Zeit später kamen drei männliche Personen zu besagtem Fahrzeug und wurden zu dem Vorfall befragt. Im Fahrzeuginneren konnten währenddessen eine Gaspistole sowie ein höherer Bargeldbetrag vorgefunden werden. Die drei Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Bei folgenden Einvernahmen der Verdächtigen gestanden diese mehrere Diebstähle aus Kassen von Großmärkten in den vergangenen Monaten. Dabei wurde das Kassenpersonal jeweils durch einen oder zwei der Verdächtigen abgelenkt, ein weiterer nutzte dann diese Zeit, um Bargeld aus den Kassen zu entnehmen. Den letzten Diebstahl dieser Art führten die Verdächtigen unmittelbar vor ihrer Festnahme durch. Zur Bedrohung mit der Gaspistole meinten sie nur, dass der andere Fahrzeuglenker blöd geschaut hätte. Bei den Verdächtigen handelt es sich um den 18-jährigen Florian A., den 18-jährigen Volkan G. sowie den 16-jährigen Burim A., allesamt in Wien wohnhaft. Die Amtshandlung führt das Kriminalkommissariat Nord.

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen