Fernweh auf der Ferienmesse Wien

Noch bis Sonntag kann man sich auf der diesjährigen Ferienmesse auf dem Wiener Messegelände in Urlaubsstimmung bringen lassen. Aufgrund der Wirtschaftskrise geht der Trend in Richtung Pauschalreisen.

“Die Messe ist der Auftakt für die Buchungssaison und ein starker Impulsgeber für die Reisebranche”, erklärte Verkehrsbüro-Chef Harald Nograsek heute, Donnerstag, im Rahmen der Eröffnung. Angesichts der Wirtschaftskrise ortet er einen Trend zu Pauschalreisen, die mit Kostentransparenz und Fixpreise punkten, sowie zu “Selbstfahrerdestinationen”, das erspare teure Flüge. “Der Österreich-Urlaub wird kommen”, gab sich der Chef des größten heimischen Tourismuskonzerns zuversichtlich.

Veranstalter der internationalen Messe für Urlaub, Reisen und Freizeit mit 800 Ausstellern sind Reed Exhibitions Messe Wien in Kooperation mit der Verkehrsbüro-Gruppe. Die 800 Aussteller aus über 65 Ländern präsentieren sich auf insgesamt 29.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Zahlreiche heimische Regionen sowie Reiseveranstalter, Hotellerie und Gastronomie geben einen Überblick über ihre Angebote.

Partnerland der heurigen Ferien-Messe ist Tschechien, Partnerregion ist – anlässlich des Haydn-Jahres – das Burgenland. Zeitgleich findet in den Hallen C und D die “Luxus Motor Show” als Parallelveranstaltung statt. 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Fernweh auf der Ferienmesse Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen