Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ferien-Messe 2007: Rund 116.000 Besucher

Der Veranstalter Reed Exhibitions Messe Wien hat eine positive Bilanz der am Sonntag zu Ende gegangenen „Ferien-Messe“ in Wien gezogen. Die Aussteller dürfen wohl mit einem guten Tourismusjahr 2007 rechnen.

„Die Attraktivität ist unübersehbar“, freute sich Direktor Johann Jungreithmair, CEO von Reed Exhibitions Messe Wien, über die gelungene Premiere der Messekombination „Ferien-Messe Wien 2007“ mit „Luxus Motor Show“.

„Die Besucherzahlen und die Ergebnisse der Besucherumfrage decken sich mit den positiven Stimmen der 725 Aussteller. Die Besucherfrequenz wurde übereinstimmend als sehr gut bezeichnet, was umso mehr ins Gewicht fällt, als laut Besucherumfrage vier Fünftel der rund 116.000 Besucher auf Grund eines konkreten Bedarfs gekommen waren“, wird er in einer Aussendung zitiert. Als internationales Partnerland präsentierte sich heuer EU-Neo-Mitglied Rumänien und als heimische Partnerregion die Steiermark.

Reed-Messedirektor Johann Jungreithmair freut sich über die neue zugkräftige Parallelshow zur bekannten „Ferien-Messe“: „Da die bekannte „Vienna Auto Show“ seit 2006 im Zweijahresrhythmus stattfindet und erst 2008 wieder am Terminplan steht, ging es darum, eine zwar themenverwandte und zur „Ferien-Messe“ ähnlich gut passende, aber thematisch anders ausgerichtete Veranstaltung zu bringen“.

Während bei der „Vienna Auto Show“ der Fokus auf der Präsentation der aktuellen Neuwagen der Österreichischen Automobilimporteure liegt, galt das Hauptaugenmerk der „Luxus Motor Show“ den in geringen Stückzahlen produzierten Sport- und Supersportwagen, Superbikes, dem Highend Tuning und Zubehör bzw. der Präsentation von Clubs.

Wie auch seitens der Verkehrsbüro Group, des Kooperationspartners von Reed Exhibitions Messe Wien bei der „Ferien-Messe“ bestätigt wird sind die beliebtesten Reisedestination der Österreicher nach wie vor Griechenland, Spanien und Italien. Aber auch Fernreisen nach Ägypten, den Arabischen Emiraten, Thailand, den Malediven, Mauritius und in die Karibik stehen hoch im Kurs, ebenso Städtereisen, wobei die „Klassiker“ Rom, London, Paris, Madrid, Barcelona und New York die Hitliste anführen.

Von Erfolg gekrönt war die enge Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Touristenamt in Österreich, welches im Rahmen der „Ferien-Messe Wien“ das neue EU-Mitglied Rumänien als Partnerland und als Urlaubsdestination präsentierte. Auch die Steiermark erwies sich als eine sehr attraktive Partnerregion. „Sowohl Rumänien als auch die Steiermark präsentierten während der vier Tage wirkungsvoll ihre einzigartigen Vorzüge“, unterstreicht Messeleiterin Gabriele Koller-Lindinger.

„Rumänien hat es überzeugend geschafft, seine touristischen Highlights, allen voran die Europäische Kulturhauptstadt 2007 Sibiu (Hermannstadt), den Messebesuchern näher zu bringen. Die Steiermark wiederum war nicht zuletzt aufgrund der kulinarischen Grüße und des vielfältigen Angebots am großen Gemeinschaftsstand ein Publikumsmagnet.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Ferien-Messe 2007: Rund 116.000 Besucher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen