Fenninger im Abschlusstraining in Lake Louise 3.

Anna Fenninger zeigte eine gute Trainingsfahrt
Anna Fenninger zeigte eine gute Trainingsfahrt
Anna Fenninger, die Zweite des Super-G von Beaver Creek, hat am Donnerstag im Abschlusstraining für die zwei Weltcup-Abfahrtsrennen in Lake Louise die drittschnellste Zeit erreicht. Die Salzburgerin hatte als beste ÖSV-Läuferin in den kanadischen Rocky Mountains 0,52 Sekunden Rückstand auf die Deutsche Maria Höfl-Riesch, die in 1:56,52 Minuten auf der 3.067 m langen Strecke Bestzeit erzielte.
Liveticker der Damen-Abfahrt (20.30 Uhr)

Die dreifache Saisonsiegerin Lara Gut platzierte sich im “Wohnzimmer” von Lindsey Vonn an der vierten Stelle (0,75 zurück), gleichauf mit der Südtirolerin Verena Stuffer. Vonn selbst kündigte als 14-fache Lake-Louise-Siegerin für Freitag (20.30 Uhr/live ORF eins) ihr Comeback an, verzichtete angesichts der gelungenen Fahrt im Mittwoch-Training aber auf eine zweite Probefahrt.

Zweite war die Norwegerin Lotte Smiseth Sejerstedt (0,09 zurück). Zweitbeste Österreicherin war Elisabeth Görgl als Zwölfte (1,22 zurück).

Fenninger vorne dabei

Fenninger war mit ihrer Fahrt bei mehr als 20 Grad unter Null sehr zufrieden. “Ich habe probiert, mehr zu pushen als am Vortag und bin viel besser zurecht gekommen, auch vom Setup her. Der Schnee ist extrem aggressiv, da muss man eine ganz feine Abstimmung finden.”

Die Fünfte von Beaver Creek fuhr im Gegensatz zum Mittwoch eine direktere Linie. “Das will ich auch im Rennen durchziehen”, sagte die Salzburgerin.

Höfl-Riesch markierte nach dem zweiten Rang am Vortag im Abschlusstraining Bestzeit. “Natürlich ist es ein gutes Gefühl, im Training schnell zu sein, aber zählen tut es im Rennen. Ich versuche, auch da vorne dabei zu sein”, meinte die Deutsche. Görgl sprach von einer guten Fahrt. “Es war ganz okay, beim Ski habe ich noch ein paar Reserven. Wenn ich unter die ersten zehn fahre, wäre das super.”

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Fenninger im Abschlusstraining in Lake Louise 3.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen