ÖFB sucht Schiedsrichter

Mit der Aktion "Karriere mit Pfiff" will der österreichische Fußball-Verband (ÖFB) den chronischen Schiedsrichtermangel bekämpfen.

Derzeit fehlen rund tausend Unparteiische. “Wir brauchen gute und junge Schiedsrichter, nicht nur bei den Profis, sondern vor allem im Jugend- und Amateurbereich”, sagte ÖFB-Präsident Friedrich Stickler bei der Eröffnungspräsentation am Montag in Wien.

Die Kampagne richtet sich an junge Menschen ab 15 Jahren. Interessenten können sich auf der Homepage www.schiri.at anmelden. Ab 3. Mai finden im “Monat des Schiedsrichters” bundesweit Anfängerlehrgänge statt. “Wir wollen das Image des Schiedsrichters verbessern. Wenn er ein besseres Bild in der Öffentlichkeit hat, kommen auch automatisch mehr Interessenten zu den Kursen”, meinte Gerhard Kapl, Obmann der ÖFB-Schiedsrichterkommission.

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen