Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fast 60 Prozent der Deutschen online

57,9 Prozent der Erwachsenen in Deutschland sind inzwischen online. Das ist der Ergebnis der ARD/ZDF-Online-Studie 2005, teilte die ARD mit. 37,5 Millionen Menschen im Alter ab 14 Jahren nutzen demnach das Internet.

Im Vergleich zu 2004 kamen 1,8 Millionen neue Nutzer hinzu. Eine Sättigung des Marktes sei jedoch nicht abzusehen. Denn ehemals internet-ferne Bevölkerungsgruppen wie ältere Menschen und Nicht-Berufstätige fänden zunehmend den Weg ins Netz.

In den kommenden Jahren wird in der Studie mit einem weiteren Anstieg der Nutzerzahlen gerechnet: Bis zum Jahr 2010 sollen rund 70 bis 75 Prozent der Erwachsenen ab 14 Jahre online sein. Der mobile Internetzugang spiele eine immer größere Rolle: Jeder fünfte, der online ist (19 Prozent), war bereits mobil im Netz, vorwiegend über das Handy und zunehmend auch mit dem Laptop.

Bis zum Jahr 2010 erwarten die Autoren der Studie, dass mit 70 bis 75 Prozent drei von vier Deutschen online sein werden. Die Zeit, die jeder Erwachsene im Internet verbringt, sei in diesem Jahr von 43 auf 46 Minuten gestiegen. Kaum Konkurrenz mache das Internet aber dabei den Medien Fernsehen und Radio, die täglich 231 und 193 Minuten konsumiert würden. „Der Medienkonsum nimmt zu, ein Verdrängungswettbewerb von Fernsehen und Hörfunk durch das Internet findet nicht statt“, so lautet das Fazit der ARD-ZDF-Online-Studie, die seit 1997 vom Wiesbadner Institut Enigma GfK durchgeführt wird.

Für die repräsentative Umfrage wurden 1.075 Interviews mit Internet-Nutzern und 782 mit Nicht-Nutzern im Alter über 14 Jahren geführt.

  • VIENNA.AT
  • Multimedia & Technik
  • Fast 60 Prozent der Deutschen online
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen