Farah fordert Bolt in Benefiz-Event über 600 m

Prestigeduell auf Strecke in der "goldenen Mitte"
Prestigeduell auf Strecke in der "goldenen Mitte"
Sprint-Star Usain Bolt hat die Herausforderung von Mitteldistanz-Dominator Mo Farah, ein Leichtathletik-Rennen über 600 Meter zu bestreiten, angenommen. "Es wird schwer für mich, aber es ist für einen wohltätigen Zweck und damit geht es hauptsächlich um Spaß", sagte Bolt.


Der 30-jährige Brite Farah hatte Bolt am Wochenende beim Diamond-League-Meeting in London herausgefordert. Beide Superstars zeigten sich zwei Wochen vor Beginn der Weltmeisterschaften in Moskau bereits in Form. Bolt siegte mit seinem schnellsten 100-m-Sprint des Jahres in 9,85 Sekunden, Farah stellte bei seinem Sieg über 3.000 m in 7:36:85 Minuten sogar eine neue persönliche Bestmarke auf.

Der in Somalia geborene und in London aufgewachsene Farah hatte bei den Olympischen Sommerspielen 2012 zwei Goldmedaillen gewonnen. Während Farah über 5.000 m und 10.000 m siegte, holte sich der Jamaikaner Bolt die Titel über 100 und 200 m sowie mit der Sprintstaffel.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Farah fordert Bolt in Benefiz-Event über 600 m
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen