"familieplus"-Exkursion zu bayerischem Familienstützpunkt

Im Rahmen des Programmes "familieplus" hat das Land Vorarlberg kürzlich eine Exkursion an den Chiemsee organisiert, um das soziale Netzwerk Achental und dessen vielfältige Angebote für Menschen in Notsituationen kennenzulernen. Die Vorarlberger Abordnung, bestehend aus Team- und Projektmitgliedern des Programmes "familieplus", darunter Bürgermeisterin Elisabeth Wicke (Mellau) und Bürgermeister Georg Fröwis (Bezau), konnten eine Reihe interessanter Anregungen mitnehmen.


Der Bürgermeister der Gemeinde Übersee, Marc Nitschke erläuterte den Exkursionsteilnehmerinnen und -teilnehmern aus Vorarlberg die Organisation des Angebotes. Dieses werde wegen der niederschwelligen Kontaktmöglichkeit sehr gut angenommen, dadurch werde auch die Organisation weiterer Hilfsleistungen erleichtert, sagte er. Auf dem Besuchsplan standen auch die Krisenwohnung und die Kinderbetreuungseinrichtungen des sozialen Netzwerkes.

“familieplus” ist das Landesprogramm für ein Mehr an Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit in den Gemeinden. An dem langfristigen und umsetzungsorientierten Qualifizierungsprogramm beteiligen sich derzeit zehn Vorarlberger Gemeinden. “‘familieplus’ wurde im Rahmen der Initiative Kinder in die Mitte entwickelt und ist als Vorarlberger Innovation nach wie vor ein österreichweit einzigartiges Angebot”, so Familienlandesrätin Greti Schmid.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: +43 (0) 5574/511-20137
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

+43 (0) 664/62 55 668
+43 (0) 664/62 55 667

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0008 2013-10-16/08:27

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • "familieplus"-Exkursion zu bayerischem Familienstützpunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen