Familie mit zwei Kindern vor Brand im Mühlviertel gerettet

Eine Familie mit zwei Söhnen im Alter von zwei und sechs Jahren ist Sonntagabend in Freistadt im Mühlviertel vor einem Brand in ihrem Haus gerettet worden.
Die Großeltern und ihr Sohn mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Beobachtung ins Krankenhaus. Die Feuerwehr war mit insgesamt 24 Mann im Einsatz, gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Montag in einer Presseaussendung bekannt.

Gegen 18.10 Uhr bemerkten die Bewohner den Schwelbrand im Schutzraum. Weil Feuerlöscher nichts halfen, schlossen sie die Tür, um den Flammen den Sauerstoff zu nehmen. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten rasch “Brand aus” geben. Eine leerstehende Wohnung wurde durch die starke Rauchentwicklung schwer in Mitleidenschaft gezogen.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • Familie mit zwei Kindern vor Brand im Mühlviertel gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen