Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Falsches Kriminalbeamten-Quartett brachte 79-jährigen Wiener um seine Ersparnisse

Vier angebliche "Polizisten" tricksten einen Pensionisten aus
Vier angebliche "Polizisten" tricksten einen Pensionisten aus ©APA (Sujet)
Am Mittwochabend trieben in Wien-Hernals vier Trickbetrüger ihr Unwesen. Die unbekannten Männer, die sich als Kriminalbeamte ausgaben, lauerten einem 79-jährigen Mann vor dessen Wohnung auf. Sie behaupteten, dass in der Wohnung des Mannes eingebrochen worden sei.
Achtung: 7 Trickbetrugsmaschen
Betrugsmaschen auf der Straße

Zu dem räuberischen Diebstahl kam es kurz vor 18:00 Uhr in einer Wohnung nahe dem Lidlpark in Wien-Hernals. Ein 79-jähriger Mann kam gerade nach Hause, als er von vier Unbekannten im Stiegenhaus angesprochen wurde. Die Männer gaben sich als Kriminalbeamte aus und gaben an, in der Wohnung des 79-Jährigen sei gerade ein Einbruchsdiebstahl vorgefallen.

79-Jähriger zeigte “Polizisten” seine Ersparnisse

Die Täter forderten daraufhin das Opfer auf, die Wohnung zu öffnen, woraufhin sie zu fünft die Wohnung betraten. Laut Aussagen des Opfers begannen die vier Unbekannten sogleich, die Wohnung zu durchsuchen. Ein Täter fragte nach Bargeldbeständen, das Opfer holte daraufhin einen hohen Bargeldbetrag in Form mehrerer Geldpakete aus einem Versteck. Einer der Täter ergriff die Pakete und versuchte, die Wohnung zu verlassen. Der 79-Jährige wollte dies zunächst verhindern, wurde jedoch zu Boden gestoßen. Die unbekannten Täter flüchteten daraufhin. Das Opfer wurde durch den Stoß nicht verletzt.

Polizei warnt vor “Polizistentrick”

Die Polizei registriert österreichweit seit Monaten einen Anstieg an Betrugs- und Diebstahlsdelikten, die durch den „Kautionstrick“ oder den „Polizistentrick“ durchgeführt werden. Bei beiden Modi geben sich die Täter als Polizisten aus. Die Polizei appelliert erneut, vor allem ältere Personen im Familien- und Bekanntenkreis vor diesen Delikten zu warnen, da ausschließlich betagte Personen als Opfer ausgewählt werden. Schon bei geringster Unsicherheit empfiehlt die Polizei, den Notruf unter 133 anzurufen.

>>Trickdiebe in Wien: Die sieben fiesesten Maschen an Telefon und Haustür

>>Trickdiebstähle in Wien: Die fünf dreistesten Maschen auf offener Straße

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Falsches Kriminalbeamten-Quartett brachte 79-jährigen Wiener um seine Ersparnisse
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen