Falscher Polizist raubt Drogeriemarkt aus

Ein falscher Polizist räumte einen Drogeriemarkt in Neubau aus.
Ein falscher Polizist räumte einen Drogeriemarkt in Neubau aus. ©Arno Bachert / pixelio.de
Ausgerechnet ein "Polizist" hat Samstag früh eine BIPA-Filiale in Wien-Neubau überfallen. Der Unbekannte hatte um 8.41 Uhr in einer entsprechenden Uniform den Drogeriemarkt in der Burggasse betreten und Geschäftsdaten verlangt.
Streit endet mit Messerstich
Schwerer Raub in Penzing

Mit Hilfe dieses Vorwands gelangte er mit zwei Angestellten in das Büro, wo er eine Pistole zückte.Mit der Waffe bedrohte er die beiden Frauen (20 und 33) und ließ sich das Geld aus der Kasse und dem Tresor aushändigen. Danach sperrte er seine Opfer in der Toilette ein und verließ seelenruhig das Geschäft. Der falsche Polizist ist zwischen 40 und 50 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und sprach Wiener Dialekt.

Nicht ganz so ungewöhnlich verlief nur wenige Minuten vorher ein Überfall auf ein Papierwarengeschäft in der Linzer Straße in Penzing. Der 25 bis 30 Jahre alte und 1,85 Meter große Mann bedrohte den Angestellten mit einer Pistole, raubte das Bargeld und fesselte den 18-Jährigen mit einem Kabelbinder. Bei dem Coup sprach der Räuber Englisch.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Falscher Polizist raubt Drogeriemarkt aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen