Falscher Polizist entriss Mann in Wien- Währing Brieftasche und behob Geld

Der beschuldigte Mann
Der beschuldigte Mann ©BPD Wien
Mitte November kam es in Wien-Währing zu einem Straßenraub. Der Täter gab sich gegenüber dem Opfer als Politzist aus und entriss dem Mann, der sich ausweisen wollte, die Brieftasche. Daraufhin behob er mit der gestohlenen Bankomatkarte daraus Geld. Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten.
Der gesuchte Mann

Der auf den Lichtbildern erkenntliche Mann beobachtete am 19. November 2013 um 15.45 Uhr das spätere Opfer bei einer Bargeldbehebung in einer Bankfiliale in der Währinger Straße.

Straßenraub in Wien-Währing

Daraufhin verfolgte der Mann das Opfer, bis er es schließlich in der Gentzgasse in Währing ansprach. Der Beschuldigte gab sich als Polizist aus, und forderte das Opfer auf, sich auszuweisen. Als der Geschädigte dieser Aufforderung nachkommen wollte, und in seinem Portemonnaie nach einem Ausweis suchte, entriss ihm der Beschuldigte die Brieftasche und flüchtete zu Fuß.

Nun liegen Lichtbilder des Tatverdächtigen vor. Hinweise zum Aufenthaltsort und zu der Identität des der Tat in Währing Verdächtigen werden an das zuständige Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310/25 800 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • Falscher Polizist entriss Mann in Wien- Währing Brieftasche und behob Geld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen