Falsche Polizisten erfragten in der Wiener Innenstadt diverse PIN-Codes

Auf Bankomatkarten und PIN-Codes hatten es falsche Polizisten in Wien abgesehen
Auf Bankomatkarten und PIN-Codes hatten es falsche Polizisten in Wien abgesehen ©VIENNA.at / APA (Sujet)
Auf Touristen hatte es scheinbar eine Gruppe von Trickbetrügern abgesehen, die am Donnerstag in der Wiener City ihr Unwesen trieb. Sie gaben sich als Polizisten aus - bis echte "Kollegen" das Treiben bemerkten.

Gegen 11.30 Uhr wurden Polizeibeamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) im Zuge einer Zivilstreife auf mehrere Personen aufmerksam, die in der Innenstadt Personen- und Falschgeldkontrollen durchführten.

Trickbetrüger in der Innenstadt

Die drei Beschuldigten sprachen unter anderem am Hohen Markt mehrmals gezielt japanische beziehungsweise ägyptische Touristen an, legitimierten sich mit Personalausweisen als Polizeibeamte und forderten die Opfer auf, ihre Geldtaschen herauszugeben, um Falschgeldkontrollen durchführen zu können.

Falsche Polizisten wollten PIN-Codes wissen

Im Zuge dieser “Kontrollen” forderten die Männer sämtliche PIN-Codes der in den Geldbörsen befindlichen Bankomat- und Kreditkarten. Die drei Männer im Alter zwischen 35 – 49 Jahren wurden festgenommen. Sie befinden sich in Haft. Den Touristen entstand keinerlei finanzieller Schaden.

Weitere Daten zum Thema Kriminalität in Wien

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Falsche Polizisten erfragten in der Wiener Innenstadt diverse PIN-Codes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen