Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fall Natascha Kampusch: Der Abschlussbericht ist fertig

Der Entführungsfall Natascha Kampusch begleitet die Öffentlichkeit auch nach der geglückten Flucht schon seit Jahren. Für die Justiz gibt es nun einen Schlussstrich zur Causa: der Abschlussbericht der Oberstaatsanwaltschaft (OStA) Wien fertiggestellt.

Am 8. Jänner werden Thomas Mühlbacher, Leiter der Staatsanwaltschaft Graz, und Werner Pleischl, Leiter der OStA Wien, bei einer Pressekonferenz im Wiener Justizpalast die Ergebnisse der “weiterführenden Ermittlungen” präsentieren.

Inhaltlich wollte man seitens der Behörde am Dienstag noch nicht Stellung nehmen.

Die zentrale Figur der bisherigen Ermittlungen war Ernst H., ehemals enger Freund von Kampusch-Entführer Wolfgang Priklopil. Er wird in der Causa als Mitbeschuldigter geführt. Die Oberstaatsanwaltschaft muss unter anderem entscheiden, ob das Verfahren gegen ihn eingestellt wird oder nicht. H. könnte unter Umständen wegen Mitwisserschaft oder Begünstigung zum Selbstmord belangt werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Fall Natascha Kampusch: Der Abschlussbericht ist fertig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen