Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fahrzeuglenker attackierte bei Kontrolle in Wien-Liesing Polizisten

Die Polizisten kontrollierten den 34-Jährigen in Wien-Liesing.
Die Polizisten kontrollierten den 34-Jährigen in Wien-Liesing. ©APA (Sujet)
Am Mittwochnachmittag eskalierte eine Fahrzeugkontrolle in Wien-Liesing. Ein 34-Jähriger verhielt sich gegenüber den Beamten äußerst aggressiv und aufbrausend. Als er deswegen ermahnt wurde, schlug er einen Polizisten und versuchte zu flüchten.

Am 25. April 2018 gegen 16.00 Uhr sind Beamte im Zuge ihres Streifendienstes auf einen Fahrzeuglenker aufmerksam geworden. Der Lenker (34) fuhr die Triester Straße stadtauswärts, kehrte widerrechtlich um, überfuhr dabei eine doppelte Sperrlinie und parkte sich ein.

Mann attackierte Polizist in Wien-Liesing

Aufgrund des geschilderten Sachverhaltes führten die Polizisten eine Lenker- bzw. Fahrzeugkontrolle durch. Nach Beendigung dieser Kontrolle wurde dem Fahrzeuglenker die Möglichkeit der Bezahlung eines Organmandates angeboten. Da der Mann dieses ablehnte, wurde er von einer Anzeigenerstattung in Kenntnis gesetzt. Daraufhin reagierte der 34-Jährige äußerst aggressiv und aufbrausend.

Als er von den Beamten aufgefordert wurde sich zu beruhigen und sein Verhalten einzustellen, entriss der Mann einem Polizisten den Notizblock, schlug ihm auf die Hand und versuchte zu flüchten. Nach einigen Metern konnte der Flüchtende angehalten werden. Er versuchte sich mehrmals der Festnahme zu entziehen, wobei ein Beamter verletzt wurde.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Fahrzeuglenker attackierte bei Kontrolle in Wien-Liesing Polizisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen