Fahrgast wollte Taxi-Lenker prellen

Der Taxilenker ließ sich nicht übers Ohr hauen.
Der Taxilenker ließ sich nicht übers Ohr hauen. ©Martin Gapa / Pixelio (Symbolbild)
Eine kleine Irrfahrt durch Mariahilf musste ein Taxler auf sich nehmen: Sein Fahrgast wollte ihn um seine Gage bringen – und wurde kurzerhand in eine Polizeiinspektion chauffiert.
Jetzt Facebook-Fan von 1060.vienna.at werden!

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nahm ein 46-jähriger Taxilenker den 34-jährigen Fathi A. am Opernring auf und brachte ihn in die Stumpergasse. Dort erklärte dieser dem Fahrer, dass er kein Geld bei sich habe und bat ihn zur Übergabe des offenen Betrages in seine Wohnung.

Kein Geld beim Bankomaten

Vor dem Eintreten fiel Fathi A. ein, dass er zuvor zu einem Geldautomaten gebracht werden müsse. Der Taxilenker entschloss sich nach einigem Zureden, den 34-Jährigen zu einem Bankomaten zu chauffieren. Nachdem dieser jedoch kein Geld abheben konnte, wurde er seinem Fahrer gegenüber zunehmend aggressiv und wollte wiederum zu seiner Wohnadresse gebracht werden.

Polizisten attackiert

Der Taxilenker willigte aufgrund der Gereiztheit seines Gegenübers vorerst ein, fuhr mit ihm jedoch nicht zu seiner Wohnung, sondern lenkte sein Fahrzeug zu einer Polizeiinspektion. Dort begann Fathi A. lautstark zu schreien und versuchte, den Taxilenker sowie die anwesenden Polizeibeamten zu attackieren. Fathi A. wurde festgenommen.

Jetzt Facebook-Fan von 1060.vienna.at werden!

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Fahrgast wollte Taxi-Lenker prellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen