Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fahrerflucht nach schwerem Unfall

Zwei Verletzte und mehrere beschädigte Autos ließ ein Unfalllenker am Dienstagabend in Wien-Leopoldstadt hinter sich und flüchtete.

Der Unbekannte drängte beim Wechsel auf den rechten Fahrstreifen den Pkw eines 43-Jährigen ab, dieser stieß daraufhin gegen einen geparkten Geldtransporter. Dieses Fahrzeug wurde dann gegen einen weiteren Geldtransporter geschleudert. Die Lenker der beiden Klein-Lkw wurden verletzt, so die Polizei.

Der Vorfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr auf der Nordbahnstraße in Richtung Praterstern. Der Unbekannte streifte das Auto des 43-Jährigen, dieses geriet daraufhin auf den Parkstreifen. Dort hatte ein 32-jähriger Mann einen Geldtransporter abgestellt, um einen 43-jährigen Kollegen mit dessen Klein-Lkw einzuweisen. Der Pkw prallte nun gegen das geparkte Fahrzeug – und dieses wiederum gegen den zweiten Transporter, dann gegen zwei Verkehrsschilder und stürzte schließlich auf die Fahrbahn.

Der 32-Jährige konnte noch rechtzeitig zur Seite springen – er erlitt trotzdem u. a. eine Zerrung der Halswirbelsäule. Sein Kollege wurde ebenfalls verletzt in ein Spital eingeliefert; er konnte aber später in häusliche Pflege entlassen werden. Der Lenker des schwarzen Audi Q5 fuhr offenbar unbeeindruckt weiter. An seinem Auto dürfte der rechte Außenspiegel beschädigt worden sein. Die Exekutive ersucht um Hinweise an jede Polizeistation.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Fahrerflucht nach schwerem Unfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen