Fachtagung in Wien: Wem gehört die Stadt?

Rund um das Zusammenleben in der Stadt dreht sich die Fachtagung am 26. September.
Rund um das Zusammenleben in der Stadt dreht sich die Fachtagung am 26. September. ©APA
Am Mittwoch findet unter dem Motto "Wem gehört die Stadt?" eine Fachtagung in Wien-Favoriten statt. Thema ist das Zusammenleben im urbanen Raum. Die Teilnehme ist kostenlos, es sind noch Plätze frei.

Wie mobil sind junge Menschen? Welchen Einfluss hat Stadtplanung? Wie viel Diversität braucht eine Stadt? Und welche Rolle spielt die Jugendarbeit? Mit diesen Fragen setzt sich die ifp-Tagung “Wem gehört die Stadt? zusammen.leben im urbanen Raum” am 26. September von 9:30 bis 17 Uhr auseinander.Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich. Mit dabei sind Experten aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachgebieten, unter anderem Jens Dangschat, Soziologe von der Technischen Uni Wien, und Sabine Pollak, Architektin von der Kunstuni Linz.

54 Projekte in Wien werden vorgestellt

Im Rahmen der Tagung präsentiert eine Projektausstellung insgesamt 54 Initiativen für ein gutes Zusammenleben in Wien. Einrichtungen der offenen Jugendarbeit, Kulturvereine, Magistratsabteilungen und Universitätsinstitute geben einen Überblick über aktuelle Projekte im öffentlichen Raum für und mit Kindern und Jugendlichen.

Die ifp-Fachtagung “Wem gehört die Stadt? zusammen.leben im urbanen Raum” findet am 26. September von 9:30-17:00 Uhr auf dem FH Campus Wien statt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Fachtagung in Wien: Wem gehört die Stadt?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen