Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ex-Miss-Austria Ena Kadic nach 30-Meter-Sturz im Spital gestorben

©APA/zeitungsfoto.at
Innsbruck. Die ehemalige Miss-Austria Ena Kadic († 26) ist nach ihrem Absturz am Freitag am Innsbrucker Bergisel am Montagabend in der Klinik gestorben.
Ex-Miss Austria 30 Meter abgestürzt
Ena Kadic auf dem Laufsteg
Ena Kadic im Interview
Kadic wird Miss Austria
Baumann-Shooting mit Kadic
Amina Dagi zur "Miss Universe"-Wahl

Dies gab die Polizei am Dienstag bekannt. Am Montag hatte es geheißen, die junge Frau liege auf der Intensivstation und befinde sich “in kritischem Zustand”. Die Siegerin des Miss-Austria-Bewerbs 2013 war nach derzeitigem Ermittlungsstand am Freitag beim Joggen abgestürzt. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus.

Absturz vom Drachenfelsen

Die 26-Jährige soll unmittelbar nach ihrem Absturz noch selbst ihren Bruder am Handy von dem Unglück informiert haben. Er informierte die Mutter und setzte die Rettungskette in Gang.

Der Unglücksort: Der Drachenfelsen am Bergisel.
Der Unglücksort: Der Drachenfelsen am Bergisel. ©Der Unglücksort: Der Drachenfelsen am Bergisel. (APA/Zeitungsfoto.at)

Am Montag hatte sich bei der Polizei ein Jogger gemeldet, der Kadic offenbar kurz vor dem Absturz gesehen hatte. Sie sei in der Nähe der Aussichtsplattform Drachenfelsen gesessen. Der Unglücksort befindet sich in der unwegsamen Sillschlucht im Gemeindegebiet von Innsbruck.

Umstände des Unfalls bleiben unklar

Die Mutter hatte sich am Freitag schließlich selbst auf die Suche nach ihrer Tochter gemacht. Nahe der Aussichtsplattform Drachenfelsen bat sie zwei Studenten im Alter von 26 und 27 Jahren um Hilfe. Die beiden fanden die 26-Jährige dann unterhalb der Aussichtsplattform. Nach der Erstversorgung wurde sie von der Crew des Notarzthubschraubers geborgen und mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Dort kämpften die Ärzte um ihr Leben, ehe sie diesen Kampf um 22:30 Uhr verloren, die Verletzungen der 26-Jährigen waren zu schwer.

Die genaueren Umstände des Absturzes waren unklar. Kadic selbst war seit ihrer Rettung vom Unfallort nicht mehr zu Bewusstsein gekommen. Die Ermittler hatten gehofft, die Verunglückte befragen zu können.

Ena Kadic war 2013 zur Miss Austria gekührt worden, nachdem sie sich gegen 17 Mitbewerberinnen durchgesetzt hatte. Sie wurde damit die Nachfolgerin der Vorarlbergerin Amina Dagi, die die Krone im Jahr davor gewonnen hatte. Kadic vertrat Österreich auch bei der Wahl zur Miss World im selben Jahr in Indonesien.

Im Oktober 2014 gab die Verstorbene bekannt, sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen zu wollen: “Dieses Leben macht mich nicht glücklich.” (red/APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Ex-Miss-Austria Ena Kadic nach 30-Meter-Sturz im Spital gestorben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.