"Europa fängt in den Bezirken an": Wiener Bezirksräte im Haus der EU

Unter dem Motto "Diesmal wähle ich" soll die Europawahl 2019 stehen.
Unter dem Motto "Diesmal wähle ich" soll die Europawahl 2019 stehen. ©Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments
Am vergangenen Freitag trafen sich rund 20 Europabezirksräte im Wiener Haus der Europäischen Union, um über die Vorbereitung und Bewerbung der Europawahl zu sprechen.

Europa-Bezirksräte als Teil der Initiative “Europa fängt in der Gemeinde an” gibt es praktisch in jedem Wiener Bezirk. Die Initiative geht vom Außenministerium, der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments und des Gemeindebundes aus. Um sich über die Vorbereitung und Bewerbung der Europawahl am 26. Mai auszutauschen, trafen sich die Bezirksräte im Haus der Europäischen Union bereits am 1. März.

Europawahl im Bezirk: Wiener Bezirksräte im Haus der EU

Bei dem Treffen hatten mehrere Initiativen Gelegenheit, sich vorzustellen. Unter anderem präsentierten sich der fahrbare Europa-Espressostand „Europa.cafe“, der „Europaschirm“, unter dem die Wirtschaftskammer bei zahlreichen Veranstaltungen über Europa informiert und die Wiedner Veranstaltungsreihe „Europacafé im Bezirk“. Außerdem zeigten die Stadt Wien und das europaweite Informationsnetzwerk “Europe Direct” ihre Angebote.

Bei der Europawahl ist die Wahlbeteiligung relativ gering. Deshalb hat das Europaparlament die Wahl 2019 unter das Motto “Diesmal wähle ich”. Damit soll auch die engagierte Zivilgesellschaft unterstützt werden. Europaweit engagieren sich bereits über 150.000 Menschen, um andere Menschen zur Stimmabgabe bei der Europawahl zu motivieren. Eine persönliche Teilnahme ist auf der Website www.diesmalwaehleich.eu möglich.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Europa fängt in den Bezirken an": Wiener Bezirksräte im Haus der EU
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen