Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eurokurs am Montag gefallen

Die drohende griechische Pleite hat den Eurokurs am Montag fallen lassen.
Die drohende griechische Pleite hat den Eurokurs am Montag fallen lassen.
Der Kurs des Euro ist am Montag angesichts der anhaltenden Unsicherheit um Griechenland im frühen Handel deutlich gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3059 US-Dollar gehandelt.

Ein Dollar war 0,7678 Euro wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch deutlich über der Marke von 1,31 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,3160 (Donnerstag: 1,3094) Dollar festgesetzt. Die Beratungen der griechischen Regierung mit den Chefs der Parteien über die Rettung des vom Staatsbankrott bedrohten Euro-Landes sollen heute (Montag) fortgesetzt werden. Wie das Büro von Ministerpräsident Lucas Papademos mitteilte, war eine Verhandlungsrunde am Sonntagabend ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Der Chef der Eurogruppe Jean-Claude Juncker hatte eine Staatspleite nicht mehr ausgeschlossen. Solange keine Einigung gefunden werde, dürfte der Euro unter Druck bleiben, sagten Händler.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Eurokurs am Montag gefallen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen