EURO für Liesinger trotz Behinderung

Sehr gut erwies sich der Service rund um körperbehinderte Fans der EURO. Ein Liesinger konnte problemlos das Spiel im Stadion genießen und wurde sogar zu seinem Platz geführt. 100 Rollstuhlplätze wurden während der EM angeboten.

Behindertengerecht. 100 Plätze für Rollstuhlfahrer standen im Ernst Happl Stadion während der EM zur Verfügung. So konnten auch körperlich benachteiligte Menschen die Spiele genießen. Es gab sogar ein ganz spezielles Begrüßungskomitee: Das Rollstuhlbetreuer-Team empfing die Besucher und führte sie zu ihren Plätzen. Der Liesinger Horst Vostrovsky war in diesem Team mit dabei. Soziales Engagement war immer ein Bestandteil in Vostrovskys Leben. In den 50er Jahren war er z.B. als Flüchtlingsbetreuer tätig. Die Arbeit bei der EM machte jedenfalls sichtlich Spaß!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • EURO für Liesinger trotz Behinderung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen