Euro-Bus in Wien: Rest-Schillinge wurden eingetauscht

Bereits zum siebten Mal tourt der Euro-Bus durch Österreich. Am 30. Mai stand er auf dem Olympiaplatz in Wien und es kamen sehr viele Wienerinnen und Wiener, um ihre alten Schillinge gegen Euro einzutauschen.

Am 30. Mai 2008 konnten beim Euro-Bus in Wien insgesamt 1.475 Kundenkontakte verzeichnet werden. Den ganzen Tag über wurden kleinere, aber auch größere Schilling-Beträge getauscht: So brachte allein ein Herr aus Wien 39.800 Schilling zum Euro-Bus.

Insgesamt wurden beim Euro-Bus in Wien 273.940 Schilling in Euro getauscht.
Neben dem Schilling-Euro-Tausch stand auch heuer wieder der Euro-Sicherheits-Check auf dem Programm. 1270 Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich beim Euro-Bus über den Euro und seine Sicherheitsmerkmale zu informieren. Sie hatten beim Euro-Sicherheits-Check die Möglichkeit, echte Banknoten mit Falsifikaten zu vergleichen.

Beim täglichen Gewinnspiel um 17 Uhr beim Euro-Bus hatten auch die Wienerinnen und Wiener die Chance 3 Münzssets mit jeweils vier 5 Euro-Silbermünzen zu gewinnen.

Aus Schillingsammlung wurde Euro-Sammlung
Wolfgang Frantz aus Wien sammelte über Jahre hinweg Schilling-Silbermünzen. Nun beschloss er die Schilling-Münzensammlung aufzulösen und mit dem Sammeln von Euro-Silbersmünzen zu beginnen.

Umzug brachte Geld
Christine Wolfbeisser und der kleine Benjamin aus Wien brachten viele Schilling- und Groschenmünzen in einem Vanilleeiskübel zum Euro-Bus. Das Geld fanden sie erst jetzt im Zuge ihres Umzuges. Als sie erfuhren, dass der Euro-Bus Station in Wien macht, beschlossen sie die alten Schilling-Münzen in druckfrische Euro zu tauschen.

Ausgeträumt
Alexandra Ferenczy aus Wien, hatte jahrelang Silbermünzen gesammelt. Da sie schon lange von einer großen Städtereise träumt entschloss sie sich die alten Schillingmünzen einzutauschen und Ihren Traum wahr zu machen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Euro-Bus in Wien: Rest-Schillinge wurden eingetauscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen