EURO 2008: Sproch-Führa fia Fuaßboi-Fans

Huachts zua, Foigendes: Wäu im Juni de Fuaßboi-Europamaastaschoft is, wean vü Leit ausn Auslaund noch Wean kumman. Alles klar? Nein? Dann also auf Hochdeutsch:

Weil viele Fußballfans, die im Juni zur EURO nach Wien kommen, sich mit dem Idiom der Bevölkerung in der Bundeshauptstadt schwer tun werden, hat das Unternehmen Henkel CEE jetzt einen Fan-Guide herausgebracht, in dem typische Wiener Ausdrücke und Redewendungen auf Hochdeutsch und Englisch übersetzt wurden. Mitgewirkt hat auch der Schauspieler Klaus Rott bzw. sein Alter Ego “Karli Sackbauer” aus der Kult-TV-Serie “Ein echter Wiener geht nicht unter”, der eine vertonte Version des Sprachführers aufnahm. Am Montag wurde der Guide vorgestellt. Hobt’s mi (Alles klar?)

48 Seiten stark ist der Führer und beschäftigt sich in 21 Szenen mit allem, was dem Fußballfan während seines Wien-Aufenthalts unterkommen könnte. Angefangen von der Miet-Kraxn (Auto) über den Schwoazkappla (Fahrscheinkontrolleur), de Kinetn (in dem Fall Billigquartier), de Outwachla (Linienrichter, Verzeihung Schiedsrichterassistenten), de Eitrige mit an Bugl, an Schoafn und an Sechzehnablech (Käsekrainer mit dem Brotanschnitt, scharfem Senf und einer Dose Ottakringer Bier) bis zum Reparaturseidl am Tag danach (Bier zum Magen einrenken am nächsten Morgen) finden Fans alles, was sie in Wien zum Überleben benötigen.

Da “Karli” alias Klaus Rott outete sich als nicht so großer Fußballfan: “Ich wurde als Knabe in der Verteidigerposition traumatisiert.” Durch einen Ball habe er sich die Hand gebrochen. Er sei aber “ein großer Freund der Wiener Mundart”, schon im Reinhardt-Seminar musste er sich mit Nestroy und Raimund auseinandersetzen. Doch das Wienerische sieht Rott in Gefahr: “Wea zabricht si heit no in Kopf? Heit tan’s nua mehr Brainstormen.” Und auch der “Fan-Guide” seien zwei echte Wiener Ausdrücke, meinte der Karli augenzwinkernd.

Der Fan-Guide wird in einer Auflage von 6.600 Stück direkt an Wiener Gastronomen und Hoteliers verschickt. Außerdem kann die Publikation kostenlos über http://www.henkel-fanguide.at bestellt bzw. als pdf-Datei heruntergeladen werden. Das Unternehmen spendet übrigens pro Download der Broschüre, der mp3-Files (mit der Stimme von Klaus Rott) und pro bestelltem Guide fünf Cent an den Verein Contrast am Wiener Blindeninstitut.

Ganz kam natürlich auch der “Karli” nicht am Spiel Österreich-Deutschland sowie an der EURO vorbei: “Fia’s Selbtsvertraun war’s scho guat, waun ma uns kan Schraufn einfaungan gegn die Deitschn”, meinte er zur APA. Und Wödmasta vo Europa wiad im Juni, eh kloa, Östarreich. Aber wie sagte schon Karlis Vater Edmund seinerzeit mehrfach: “Nau und der Trottl duat is da Karli.”

  • VIENNA.AT
  • Fussball EM 2008
  • EURO 2008: Sproch-Führa fia Fuaßboi-Fans
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen