EURO 2008: Parksperren in Wien

Bei der Fußball-Europameisterschaft im kommenden Jahr werden in Wien zentrale Parks während der gesamten Dauer des Ereignisses gesperrt: Volks- und Burggarten bleiben für drei Wochen komplett geschlossen.

Diese Maßnahme sei notwendig, um die historischen Anlagen vor dem Ansturm der Fans zu schützen. „Volks- und Burggarten sind während der Fußball-EM definitiv gesperrt”, kündigte Bundesgärten-Direktorin Brigitte Mang gegenüber der „Wiener Zeitung” (Dienstagsausgabe) an.

Die beiden Parkanlagen liegen an der Ringstraße und damit nahe der dort vorgesehenen Fanzone. Um die historischen Bepflanzungen zu schützen, werden überdies zwischen dem 7. und dem 29. Juni 2008 zusätzliche Sicherheitspersonen angeheuert. Auch beim Maria-Theresien-Platz zwischen Kunsthistorischem und Naturhistorischem Museum sind zumindest Teilsperren angedacht. Einfriedungen und Einzäunung bestimmter Bereiche werde es in jedem Falle geben. Weitgehend unbehelligt sollen sich die Fans dagegen im Rathauspark tummeln dürfen.

  • VIENNA.AT
  • Fussball EM 2008
  • EURO 2008: Parksperren in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen