EU spendet 200 Millionen Corona-Impfdosen

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erklärte am Mittwoch, dass die EU weitere 200 Corona-Impfdosen an ärmere Länder spenden wolle.
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erklärte am Mittwoch, dass die EU weitere 200 Corona-Impfdosen an ärmere Länder spenden wolle. ©Yves Herman, Pool via AP
200 Millionen weitere Corona-Imfpdosen will die Europäische Union für ärmere Länder spenden. Das kündigte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Mittwoch an.
Kein Rechtsstreit mehr zwischen AstraZeneca und EU
EU will 200 Millionen Corona-Impfdosen spenden

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen kündigte am Mittwoch an, dass die EU weitere 200 Millionen Corona-Impfdosen für ärmere Länder spenden will. Von der Leyen sprach von einer "Investition in die Solidarität und einer Investition in die weltweite Gesundheit". Damit verdoppelt die EU ihre Spendenzusagen nahezu auf nun insgesamt 450 Millionen Impfdosen.

EU spendete eine Milliarde für Impfstoff-Produktion in Afrika

Von der Leyen nannte den Kampf gegen die Corona-Pandemie "eine der großen geopolitischen Fragen unserer Zeit". Sie betonte, bisher seien "weniger als ein Prozent der Dosen weltweit in Ländern mit niedrigem Einkommen verabreicht worden". Die Kommissionspräsidentin verwies auch darauf, dass die EU eine Milliarde Euro investiert, um die Produktion von Impfstoffen in Afrika zu fördern

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • EU spendet 200 Millionen Corona-Impfdosen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen