AA

"EU-Bauer" Manfred Tisal moderiert FPÖ-Wahlkampfveranstaltungen

"EU-Bauer" Manfred Tisal beim Villacher Fasching.
"EU-Bauer" Manfred Tisal beim Villacher Fasching. ©APA/Gert Eggenberger
Manfred Tisal, der "EU-Bauer" aus dem Villacher Fasching, bekommt Auftritte bei Wahlkampfveranstaltungen der FPÖ. Beim ORF sitzt er nach Verbalattacken auf Flüchtlinge auf der Strafbank.

Der aus dem Villacher Fasching als “EU-Bauer” bekannte Manfred Tisal tritt bei Wahlkampfveranstaltungen der FPÖ auf. Am Mittwoch ist er laut Medienberichten im Wiener Rathaus, am 13. September macht er beim Wahlkampfauftakt der Blauen in Kärnten die Moderation und hat auch einen Auftritt, wie die Partei am Montag auf APA-Anfrage erklärte.

Tisal hatte vergangene Woche mit Verbalattacken auf Flüchtlinge via Facebook für Diskussionen gesorgt, der ORF Kärnten verordnete ihm daraufhin für seine Radiokolumne eine Sendepause. Bis zur Nationalratswahl am 15. Oktober wird er keine ORF-Sendungen mehr moderieren. Das gab Landesdirektorin Karin Bernhard am Dienstag bekannt.

Sie habe mit Tisal ein Gespräch geführt und ihm mitgeteilt, dass die Wahrung der Objektivität auch für freie Mitarbeiter des ORF notwendig sei. Daher habe sie entschieden, die Kolumne auszusetzen und Tisal bis zum Wahltermin auch mit keinen Moderationen zu betrauen. Nach der Wahl werde man sich die Sache noch einmal ansehen.

(APA, Red.)

>> Hier finden Sie alle wichtigen Informationen und Artikel zur Nationalratswahl

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "EU-Bauer" Manfred Tisal moderiert FPÖ-Wahlkampfveranstaltungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen