AA

Etwa 100 Teilnehmer bei untersagter Demo in Wien

Demonstranten hielten sich laut Polizei an entsprechende Auflagen.
Demonstranten hielten sich laut Polizei an entsprechende Auflagen. ©APA (Symbolbild)
Am frühen Nachmittag haben sich laut Polizei etwa 100 Personen vor der Wiener Oper versammelt, um an einer eigentlich untersagten Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen teilzunehmen.
Drei Corona-Demos in Wien untersagt

Die Teilnehmer hielten sich an die entsprechenden Auflagen, weshalb die Exekutive nicht einschritt, sagte Polizeisprecherin Barabara Gass.

Drei Wiener Corona-Demos wurden untersagt

Vier Versammlungen von Corona-Gegnern waren für dieses Wochenende in Wien angemeldet gewesen. Drei davon waren von der Polizei untersagt worden. Der verbliebene "Spirituelle Rundgang für ein segensreiches, glückliches Neujahr", der für Samstagnachmittag geplant war, wurde von der Organisatorin am Freitagabend selbst abgesagt." Am Gestade war dann auch tatsächlich niemand sehen.

Rund 100 Personen erschienen zu eigentlich untersagter Demo

Bei der Oper ließen sich die Aktivisten nicht vom Verbot anhalten, was den ursprünglichen Organisatoren eine Anzeige einbringen wird. Sollten die Demonstranten der ursprünglichen Route folgen, dürften sie über den Ring bis zur Schlusskundgebung am Stephansplatz marschieren. Statt der angemeldeten 500 bis 1.000 Personen hatte sich laut Polizei lediglich ein Bruchteil eingefunden.

Alle Infos zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Etwa 100 Teilnehmer bei untersagter Demo in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen