ESC-Woche in Rotterdam offiziell mit "Turquoise Carpet" eröffnet

Österreich-Starter Vincent Bueno bei der Opening Ceremony am Türkisen Teppich.
Österreich-Starter Vincent Bueno bei der Opening Ceremony am Türkisen Teppich. ©APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD
Am Sonntag wurde die Song Contest-Woche in Rotterdam mit einem Walk aller teilnehmenden Acts über den "Türkisen Teppich" eingeläutet.
Die Sänger am "Türkisen Teppich"

Der Eurovision Song Contest 2021 wurde am 16. Mai offiziell eröffnet. Österreichs ESC-Hoffnung Vincent Bueno nutzte beim Walk über den "Türkisen Teppich" noch einmal die Gelegenheit, internationalen Journalisten Interviews zu geben - selbstverständlich unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen.

"Ich fand es sehr schön, die anderen Künstlerinnen und Künstler persönlich zu treffen. Wir haben einander gefeiert und so gut wie möglich mit Sicherheitsabstand Selfies gemacht. Ich denke, dass wir alle das Gefühl haben, im selben Boot zu sitzen. Wir versuchen einfach, uns auf unseren Auftritt zu konzentrieren - und wo das möglich ist uns miteinander zu connecten. So viele Möglichkeiten dafür gibt es heuer ja leider nicht - insofern war das heute ein super Erlebnis, die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu sehen", so Bueno.

Mehr zum Song Contest in Rotterdam

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Eurovision Song Contest
  • ESC-Woche in Rotterdam offiziell mit "Turquoise Carpet" eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen