Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erster Summer Black Friday: Eine Woche lang Rabatte

Konrad Kreid, Geschäftsführer der Black Friday GmbH, freut sich auf einen potentiell umsatzstarken Summer Black Friday
Konrad Kreid, Geschäftsführer der Black Friday GmbH, freut sich auf einen potentiell umsatzstarken Summer Black Friday ©blackfridaysale.de
Schnäppchen-Jäger aufgepasst: Mehr als 250 namhafte Händler veranstalten ab 30. Juli 2020 für eine Woche einen gemeinsamen Sommerschlussverkauf mit Extrem-Rabatten: den “Summer Black Friday”.
Black Friday: Was Österreicher ausgeben

Erstmals startet bereits im Sommer eine “Black Friday Sale” Verkaufsveranstaltung mit tausenden Markenprodukten zu stark reduzierten Preisen. Diese koordinierte Verkaufsaktion soll den heimischen Handel in einer umsatzschwachen Zeit unterstützen. Alle Angebote sind, nach Kategorien geordnet, auf blackfridaysale.at gelistet.

Konsumenten begrüßen Summer Black Friday

In einer kürzlich erstellten Erhebung unter 1.100 Endverbrauchern teilten 84 Prozent mit, dass sie einen Summer Black Friday begrüßen. „Die potenziell teilnehmenden Shopper planen im Durchschnitt etwa 360 Euro auszugeben“, informiert Konrad Kreid, Geschäftsführer der Black Friday GmbH.

Händler erwarten deutlichen Umsatzanstieg

Ein Großteil der Händler sieht Vorteile in einer koordinierten Verkaufsaktion im Sommer. “So gaben etwa 60 Prozent von rund 110 im Juni 2020 befragten Online-Händlern an, dass sie so ihren Umsatz steigern könnten. Etwa 50 Prozent sehen als Vorteil, dass sie bei einem Sale-Event im Sommer ihr Lager abverkaufen können”, so Kreid weiter. Der Onlinehandelsexperte Kreid ortet aufgrund der Corona-Situation gestiegene Akzeptanz in der Bevölkerung, Waren im Internet zu kaufen.  

Eine Sommer-Woche lang Black Friday

Die Black Friday GmbH richtet seit mehreren Jahren im November die erfolgreiche Verkaufsveranstaltung Black Friday Sale aus, bei der Millionen Shopper nach Schnäppchen stöbern.

Der neue Summer Black Friday wird ähnlich ablaufen: Händler bieten innerhalb eines kurzen Zeitraums ihre Ware mit hohen Rabatten an. „Anders als beim bekannten Black Friday Sale im November, der jedes Jahr nur an einem Tag stattfindet, wird der Summer Black Friday eine ganze Woche, von 30. Juli bis 5. August, dauern”, so Kreid.

Diese Händler sind mit Extrem-Rabatten dabei

Händler von Markenprodukten, wie etwa Mediamarkt, OTTO, XXXLutz, Jack Wolfskin, illy, Bosch, Ravensburger, BWT, Saturn, oder Nivea nehmen am Summer Black Friday teil. “Der Großteil der Preise ist noch streng unter Verschluss, diese werden oft bis zum Startschuss von den Shops angepasst”, informiert Geschäftsführer Kreid.

 Folgende Rabatte stehen bereits jetzt fest:

Elektronik - Rabatt

  • Bosch - 30%

Beauty - Rabatt

  • Nivea - 60 %
  • Hairshop-Pro - 65%

Mode - Rabatt

  • Jack Wolfskin - 50 %

Reise - Rabatt

  • secretescapes - 70 %

Sport - Rabatt

  • sportspar - 92%
  • deinsportsfreund - 70%

Wohnen - Rabatt

  • xxxLutz - 33%
  • Top12 - 80%
  • dami -80%

Diverses - Rabatt

  • Jacques Lemans - 66 %
  • illy - 20 %
  • Hive Outdoor - 70 %
  • ottoversand - 70%

Über Summer Black Friday
www.blackfridaysale.at ist der Anbieter des ersten Top Shopping-Events im Sommer. Mehrere hundert teilnehmende Markenshops und angesagte Labels reduzieren dabei innerhalb von einer Woche drastisch ihre Preise. Auf dem Shoppingportal Summer Black Friday können Kunden in übersichtlichen Kategorien passende Produkte und alle „Summer Black Friday“ Angebote der teilnehmenden Händler finden. Im Jahr 2020 findet die erste Verkaufsveranstaltung von 30. Juli bis 5. August statt.  

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Erster Summer Black Friday: Eine Woche lang Rabatte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen