Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erster Store im SCS Park bei Wien: Decathlon zieht in die Preisschlacht

©Vösendorf - DECATHLON startet in Österreich. Offizielle Pressekonferenz zur Eröffnung der österreichweit ersten Niederlassung des französischen Sportartikel-Händlers in Vösendorf / NÖ Der Decathlon im SCS Park Vösendorf eröffnet am 22. August. ©Decathlon APA-Fotoservice Schedl
Günstig, günstig, günstig ist die Devise der ersten Decathlon-Filiale in Österreich. Der Sportdiskonter im SCS Park Vösendorf bei Wien öffnet am Mittwoch, 22. August um 9:30 Uhr offiziell seine Pforten und zieht gegen Hervis, Intersport und Co. in die Preisschlacht.
Decathlon im SCS Park
Erster Österreich-Store angekündigt

Schon vom Sportdiskonter Decathlon gehört? Jeder 5. Österreicher und Österreicherin kennt den französischen Sporthändler. Und die Bekanntheit dürfte durch die neu eröffnete Filiale in der SCS in Vösendorf bei Wien weiter steigen.

Decathlon: Sport für die Massen

Dabei gehört Österreichs zu einer der sportlichsten Nationen in Europa. Besonders der Amateursport erfreut sich steigender Beliebtheit. 73 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher betreiben mindestens einmal pro Woche Sport. Ein Eldorado für alle Sportartikelverkäufer, möchte man meinen. Doch der kürzliche Markteintritt der britischen Kette Sports Direkt bzw. der skandinavischen Marke XXL verlief schleppend. Der französische Händler Decathlon will es besser machen.

5.000 Quadratmeter im SCS Park

Auf einer Fläche von rund 5.000 Quadratmeter bietet Decathlon im SCS Park bei Wien günstige Sportartikel an. Wer nach bekannten Marken sucht, wird lange suchen müssen. 85 Prozent der Produkte sind Eigenmarken, nur Produkte, die Decathlon nicht selbst führt, werden hinzugekauft.

Die Auswahl ist dennoch alles andere als klein: 8.100 Produkte finden sich in der bisher ersten österreichischen Filiale, auf der Website sind es stolze 35.000.

 Sales, Rabatte: Fehlanzeige

Für die markenverwöhnten Österreicher wird das eine Umstellung. „Abwarten, bis die Österreicher sehen, dass auch unsere Eigenmarken eine hohe Qualität haben“, meint Geschäftsführer Gabor Posfai. Der gebürtige Ungar ist bereits seit 2005 Bei Decathlon dabei, damals gab es weltweit rund 300 Filialen. Heute steht man bei über 1.400 in 46 Ländern, in vielen davon sind die Franzosen Marktführer.

Nach dem Konzept ist auch der Store in Vösendorf aufgebaut. Die Gänge sind großzügig gehalten, es gibt viel Platz zum Ausprobieren. In dieselbe Kerbe schlägt die 365-Tage-Geld-zurück-Garantie: Wer nicht zufrieden ist, kann es bis zu ein Jahr nach dem Kauf wieder zurückbringen. Die Garantie beträgt je nach Produkt mindestens zwei Jahre. Auf Rabatte muss man aber leider verzichten. “Bei uns sind die Preise das ganze Jahr über so niedrig, da gibt es Rabatte höchstens bei Restposten”, sagt Posfai.

Online in den Warenkorb, offline ausprobieren

Die Webseite für Österreich ist bereits seit Juli online, am Mittwoch können die Produkte auch im Store ausprobiert werden. Ab spätestens November plane man mehrere Pick-up-Stationen in ganz Österreich einzurichten, wo man die Onlinebestellung abholen kann. Der Standort Vösendorf sollen aber nicht nur Sportartikel verkauft werden. Eine wöchentliche Yoga-Klasse oder Events wie Radausflüge oder sonstige Sportaktivitäten in Wien und Umgebung sollen Sportmuffel anlocken und für Kundenbindung sorgen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Erster Store im SCS Park bei Wien: Decathlon zieht in die Preisschlacht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen