Erste Station von Wiens Unterpflasterstraßenbahn in neuem Design

©APA
Die erste Station der Wiener Unterpflasterstraßenbahn (Ustrab) zeigt sich seit dem heutigen Freitag im neuen Kleid. Die Station "Laurenzgasse" ist als erste der aus Ende der 1960er Jahre stammenden Haltestellen vollständig saniert.

Bis Ende 2011 sollen die Stationen Kliebergasse, Blechturmgasse, Matzleinsdorferplatz und Eichenstraße im einheitlichen Design folgen. Elf Mio. Euro investiert die Stadt in die Maßnahmen bei laufendem Betrieb.

Durch die Umbauten wurden die düsteren Stationsbereiche heller – dank abgehängter Decken auf den Bahnsteigen, besseren Leuchten und lichtreflektierenden Mosaikfliesen. Diese gehen vom Farbton Weiß in mehrere Grautöne über. Bei den Stiegenabgängen wurden hingegen die Farbtöne Weiß, Rot und Orange gewählt.

Die Stationseingänge wurden nun mit Glas und Stahl als Blickfang eingehaust, während sich in der Passage unterhalb der Wiedner Hauptstraße eine Kunstinstallation von Heimo Zobernig findet, die eine grüne Efeuwand zeigt. Aus Sicherheitsgründen wurden in der Station der Straßenbahnlinien 1, 62 und der Badner Bahn überdies moderne Brandschutzportale eingebaut.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Erste Station von Wiens Unterpflasterstraßenbahn in neuem Design
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen