Erste Selbstbedienungs-Bäckerei in Wien

Das Konzept ist einfach: Laufend frische Backwaren werden hinter Glas geschützten Regalen zum Verkauf angeboten. Die gewünschte Ware wird vom Kunden selbst entnommen und an der Kassa bezahlt.

Die deutsche Selbstbedienungs-Bäckerei “Backwerk” eröffnet nach vier Standorten in den Bundesländern, nun auch ihre erste Filiale in Wien.

Bereits am ersten Tag wurde die neue “Backwerk”-Filiale am Rennweg im 3. Bezirk von über 1.100 Kunden besucht. Weitere Filialen in Wien sind aufgrund des großen Erfolgs bereits in Planung.

Die Idee der Selbstbedienungsbäckerei funktioniert folgendermaßen: Die Backwaren werden direkt im Geschäft laufend frisch gebacken und in hinter Glas geschützten Regalen zum Verkauf angeboten. Das reichhaltige Sortiment umfasst über 100 Artikel. Die gewünschte Ware wird vom Kunden selbst mit einer Brotzange auf ein Tablett gelegt und an der Kassa bezahlt.

Die Kostenersparnis liegt dabei zwischen 30 und 50 Prozent. So kostet eine Semmel im Schnitt 30 Cent, in der Selbstbedienungs-Bäckerei ist das beliebte Frühstücksgebäck bereits um 19 Cent zu haben.

In Österreich wurden bisher Geschäfte in der Wiener SCS, Linz und 2x in Graz eröffnet, weitere 10 Filialen sollen bis Ende 2009 folgen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Erste Selbstbedienungs-Bäckerei in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen