Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erste Hilfe bei Rückenschmerzen: Tipps

Was hilft bei Rückenschmerzen und Verspannungen?
Was hilft bei Rückenschmerzen und Verspannungen? ©APA/Sujet
Viele von uns leiden unter immer wiederkehrenden Schmerzen im Rücken- bzw. Schulterbereich. Hier finden Sie einige nützliche Tipps, die Abhilfe schaffen können.

Langes Sitzen vor dem Computer im Büro, falsche Haltung beim Gehen, schweres Heben – im Alltag finden sich schnell zahlreiche Belastungen, die es unserer Rückenmuskulatur nicht einfach machen. Zunächst einmal gilt die Faustregel: Wenn die Schmerzen bereits alarmierend stark sind bzw. sich über Wochen ziehen, suchen Sie unbedingt einen Arzt auf.

10 Tipps, die bei Rückenschmerzen helfen

Sie können einige Dinge beachten, um sich und Ihrem Rücken das Leben einfacher zu machen. Auch gibt es einige Mittel und Wege, die Schmerzen im Rückenbereich zu lindern. Hier finden Sie einige Tipps:

1. Wärme ist ein großer Helfer bei Schmerzen bzw. Verspannungen im Rückenbereich: Ein Tuch und eine Wärmeflasche auf die schmerzende Stelle legen, oder ein Wärmepflaster aus der Apotheke anbringen.

2. Massagen sind effektiv, um Verspannungen zu lösen und die Durchblutung wieder zu fördern. Sie sollten dabei aber auf jeden Fall professionell massiert werden.

3. Achten Sie auf Ihre Haltung, speziell wenn Sie viel sitzen. Rücken aufrecht, Schultern nicht zusammensacken lassen!

4. Trainieren Sie regelmäßig Ihre Rückenmuskulatur – Bewegung und die richtigen Übungen wirken oft Wunder bei Rückenschmerzen (übertreiben Sie es am Anfang aber nicht! Lassen Sie sich am besten von einem Trainer im Fitnessstudio oder von einem Physiotherapeuten Übungen zeigen). Auch Schwimmen, Radfahren und Joggen machen den Rücken “fitter”.

5. Ebenfalls eine gute Übung: Entlasten Sie die Wirbelsäule, indem Sie sich auf den Fußboden und legen und Ihre Unterschenkel auf einen Stuhl (Stufenlagerung) hinauflegen.

6. Übergewicht ist eine häufige Ursache für Rückenprobleme. Da nicht nur Ihr Rücken, sondern der ganze Körper unter zu starkem Gewicht leidet, versuchen Sie langsam aber konsequent, die überflüssigen Kilos loszuwerden.

7. Rückenschmerzen bzw. Verspannungen sind häufig ein Anzeichen für zu hohe Stressbelastung. Versuchen Sie, es ruhiger anzugehen!

8. Nicht nur Wärme hilft bei den Schmerzen: Auch eine Eismassage von 5 bis 10 Minuten kann wirksam sein, etwa mit einem mit Eiswürfeln gefüllten kleinen Handtuch.

9. Auch wenn es schnell gehen muss: Achten Sie auf rückenfreundliches Heben oder Tragen. Aus den Knien heraus, wie man es schon im Turnunterricht in der Schule gelernt hat.

10.  Machen Sie mindestens 2x am Tag sanfte Rückenübungen: Kopf langsam hin- und herkreisen lassen bzw. rauf-runter/links-rechts bewegen, Schultern kreisen lassen, Arme zum Boden hängen lassen und Wirbel für Wirbel aufrollen. Diese Übungen entspannen nicht nur die Muskeln, sie helfen auch generell, ein wenig zur Ruhe zu kommen.

Red./(ABE)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Erste Hilfe bei Rückenschmerzen: Tipps
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen