Erste Bank in der Stadlauer Straße überfallen

©Bilderbox
Erst am Mittwoch wurde eine Erste Bank im 3. Bezirk ausgeraubt, schon folgt einen Tag später der nächste Coup: In Donaustadt wurde wieder eine Erste Bank ausgeräumt.
Bankraub im 3. Bezirk

Heute, Donnerstag, suchte ein Räuber gegen 10.20 Uhr im Bezirk Donaustadt ein Kreditinstitut heim. Ziel des Überfalls war eine Erste-Filiale in der Stadlauer Straße 46. Der Täter wandte sich an eine Angestellte, bedrohte diese mit der Waffe und bediente sich selbst in der Lade. Das erbeutete Geld stopfte er in eine dunkelgrüne Tasche. Der bewaffnete Mann konnte flüchten, hieß es bei der Polizei Wien. Verletzt wurde bei dem Raub niemand. Über die Höhe der Beute lagen zunächst keine Angaben vor.

Bankräuber flüchtete in Richtung City

Der Unbekannte soll etwa 20 Jahre alt, 1,85 Meter groß und sehr schlank sein. Er hat brünette schulterlange Haare. Er war u.a. mit einem schwarzen Pullover, einer schwarzen Lederjacke und braunen Sportschuhen bekleidet. Zur Maskierung trug er eine schwarze Motorradhaube und eine schwarze Sonnenbrille. Er flüchtete Richtung stadtauswärts.

Die Polizei fahndete mit einem Polizeihubsschrauber nach dem Täter. Bisher ohne Erfolg.

APA/Vienna.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Erste Bank in der Stadlauer Straße überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen