Erst Espresso machte Williams bei Hopman Cup stark

Wunderserum Kaffee brachte Serena noch den Sieg
Wunderserum Kaffee brachte Serena noch den Sieg
Nach schwachem Start in ihr erstes Tennis-Match im neuen Jahr hat Serena Williams einen Wachmacher gebraucht. In nur 19 Minuten hatte die US-Amerikanerin beim Hopman Cup in Perth den ersten Satz gegen die Italienerin Flavia Pennetta verloren. Die Nummer eins der Welt orderte einen Espresso - und siegte noch 0:6,6:3,6:0. "Vielleicht kriege ich jetzt einen Kaffeesponsor", witzelte die 33-Jährige.


“Ich bin eine Kaffeetrinkerin und hatte meinen in der Früh nicht. Das habe ich gespürt. Deshalb habe ich einen Espresso bestellt, um wieder in Schwung zu kommen”, sagte die 18-fache Grand-Slam-Siegerin. Der schwache Leistung der Ranglistenführenden im ersten Satz hatte aber noch andere Gründe. “Der Jetlag macht mir Probleme und Flavia hat sehr gut gespielt.” Die USA gewannen ihr erstes Spiel 3:0, da sich auch John Isner gegen Fabio Fognini knapp 5:7,7:5,7:6(4) durchsetzte und zudem das Doppel mit einem 6:2,2:6,11:9-Sieg von Williams/Isner endete.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Erst Espresso machte Williams bei Hopman Cup stark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen