Erneuerte Fassade: Rosa Anstrich für Wiener Volksoper

Änderung bei Wiener Volksoper: Erneuerte Fassade.
Änderung bei Wiener Volksoper: Erneuerte Fassade. ©Barbara Pálffy/Volksoper Wien (Symbolbild)
Die Volksoper in Wien-Alsergrund wartet zum Beginn der ersten Saison unter Direktorin Lotte de Beer mit erneuerter Fassade auf, das Gebäude wird sich im Farbton Rosa cyclam 5 präsentieren. Darüber hinaus wird eine Photovoltaikanlage installiert.

Ein handgeschriebener, blauer Schriftzug "Volksoper" soll künftig das Opernhaus in Wien zieren, dessen Fassade insbesondere des historischen Gebäudeteils komplett saniert und gereinigt wurde, hieß es in einer Aussendung. Noch stehen jedoch die Gerüste.

Erneuerte Fassade für Wiener Volksoper

"Wir wollen die Zuschauer dazu einladen, sich für einen Moment die Welt durch die sprichwörtliche rosarote Brille anzuschauen, aber nicht um sich zu belügen oder zu täuschen, sondern um die Herrschaft über die eigene Wahrnehmung wiederzufinden und Zuversicht zu gewinnen", hielten de Beer und Christof Hetzer, der für das Konzept der Neugestaltung verantwortlich zeichnete, fest. Auch solle die neue Fassadengestaltung Passanten neugierig darauf machen, was in der Volksoper in Wien vor sich geht.

Photovoltaikanlage für Dach der Wiener Volksoper

Im Sinne der Umwelt wurde zudem ein neues, energiesparendes LED-Beleuchtungskonzept erarbeitet und wird in den nächsten Monaten eine Photovoltaikanlage am Dach installiert, die ein Viertel des Strombedarfs decken soll. Die Bundestheater-Holding hat die Finanzierung und Durchführung der Arbeiten übernommen.

(APA/Red9

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Erneuerte Fassade: Rosa Anstrich für Wiener Volksoper
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen