Ermittlungen "in alle Richtungen"

&copy APA
&copy APA
Nachdem am Montagvormittag Bombenalarm vor dem Büro der Muslimischen Jugend (MJÖ) in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus ausgelöst worden ist, laufen die Ermittlungen "in alle Richtungen".

Das sagte Doris Edelbacher vom Wiener Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) am Abend zur APA. Ob es sich bei dem verdächtigen Paket um einen funktionstüchtigen Sprengsatz handelt, werde „in ein paar Tagen“ geklärt sein.

Die Aufschrift “4. Juli 1926, Weimar“, die auf einen rechtsextremen Hintergrund deutet, könnte auch „bewusst falsch gelegt worden sein“, meinte Edelbacher. Das Paket war auf dem Gehsteig vor dem Lokal der muslimischen Organisation in der Märzstraße gefunden worden. Der Entschärfungsdienst brachte es zur Explosion. Darin befanden sich Gaskartuschen und Kabeln.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Ermittlungen "in alle Richtungen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen