Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ermacora/Pristauz bekommen letzte Wildcard für WM in Wien

Die letzte Wildcard für die Beachvolleyball WM in Wien wurde vergeben.
Die letzte Wildcard für die Beachvolleyball WM in Wien wurde vergeben. ©APA
Das Starterfeld für die Beachvolleyball WM in Wien ist komplett. Martin Ermacora/Moritz Pristauz ist die letzte Wildcard zugesprochen worden.
Die Gruppenauslosung der WM

“Es ist wichtig, dass ein Team, das wir das ganze Jahr betreuen, bei der Heim-WM seine Chance bekommt”, begründete Stefan Potyka, der Vizepräsident im Österreichischen Verband, die Entscheidung.

Ermacora/Pristauz mit Wildcard bei Beachvolleyball-WM

Beach-Volleyball-Nationaltrainer Robert Nowotny meinte über das “Perspektivteam”, dass es im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio nötig sei, “rasch Erfahrungswerte bei einer Großveranstaltung sammeln” zu können. Ermacora/Pristauz treffen in der Gruppenphase der Beachvolleyball WM in Wien auf Pablo Herrera/Adrian Gavira (ESP-9), Sam Pedlow/Sam Schachter (CAN-14) und Ade Rachmawan/Mohammad Ashfiya (INA-35).

Österreichs WM-Team – Damen (3 Team): Stefanie Schwaiger/Katharina Schützenhöfer, Cornelia Rimser/Lena Plesiutschnig, Teresa Strauss/Katharina Holzer; Herren (4): Clemens Doppler/Alexander Horst, Robin Seidl/Tobias Winter, Thomas Kunert/Christoph Dressler, Martin Ermacora/Moritz Pristauz

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Ermacora/Pristauz bekommen letzte Wildcard für WM in Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen