Erinnerung an Eduard Suess: Wien bekommt "Tethysgasse"

Wien bekommt Tethysgasse in Erinnerung an Geologen Eduard Suess
Wien bekommt Tethysgasse in Erinnerung an Geologen Eduard Suess ©APA/UAW, FOTOSAMMLUNG, 106.I.293
Im Gedenkjahr an den Geologen Eduard Suess bekommt Wien eine "Tethysgasse". Diese verbindet in Wien-Leopoldstadt Praterstraße und Afrikanergasse in Höhe jenes Hauses, in dem der Erdwissenschafter lebte und heuer vor 100 Jahren starb.

Die Straßentafel wird morgen, Mittwoch, im Beisein von Wissenschaftern und der Familie Suess’ enthüllt, teilte die Geologische Bundesanstalt mit. Eduard Suess (1831-1914) erreichte als Geologe Weltruhm.

Er beschrieb den Boden Wiens, die Entstehung der Alpen, wie die Erde zu ihrem “Antlitz” kam und benannte den Urozean “Tethys” – nach dem nun die Gasse benannt wurde. Er war am Bau der Wiener Hochquellwasserleitung ebenso maßgeblich beteiligt wie an der Großen Donauregulierung. Zudem war er Abgeordneter der Leopoldstadt im Wiener Landtag und später auch im Reichstag tätig.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Erinnerung an Eduard Suess: Wien bekommt "Tethysgasse"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen