Ergebnisse des siebten Spieltages bei der Fußball-WM 2014

Großer Jubel bei den Niederlanden nach dem Sieg über Australien
Großer Jubel bei den Niederlanden nach dem Sieg über Australien ©EPA
Am Mittwoch fand der siebte Spieltag bei der heurigen Fußball-WM in Braslien statt. Die drei spannenden Begegnungen brachten bereits erste Entscheidungen - alles über die drei Spiele Australien - Niederlande, Spanien - Chile und Kamerun - Kroatien lesen Sie hier.
Die Orakel zur Fußball-WM
Ergebnisse: Tag 6 der WM
Ergebnisse: Tag 5 der WM
Ergebnisse: Tag 4 der WM
Ergebnisse: Tag 3 der WM
Ergebnisse: Tag 2 der WM

Nach den Spielen am Mittwochabend stehen die Chilenen und die Niederländer als erste Teams bei der Fußball-WM 2014 im Achtelfinale. Bitter endete die Begegnung für Titelverteidiger Spanien:  Für den Weltmeister kam diesmal bereits vorzeitig in Gruppenphase das Aus.

Niederlande besiegen Australien 3:2

Die Niederländer, 2010 Finalgegner der Spanier, hatten mit Außenseiter Australien hart zu kämpfen, setzten sich nach 1:2-Rückstand aber doch noch knapp durch. “Ich habe mehr Flugzeuge gesehen als Bälle”, lautete der ironische Kommentar von Niederlande-Stürmer Arjen Robben, der zum 1:0 getroffen hatte, zur schwachen ersten Hälfte seines Teams.

Nach dem Ausgleich von Tim Cahill (21.) gingen die Australier durch einen verwandelten Handelfmeter von Mile Jedinak in Minute 54 sogar 2:1 in Führung. Doch Tore von Robin van Persie (58.) und Memphis Depay (68.), bei dessen Weitschuss aus gut 25 Metern Schlussmann Mat Ryan patzte, sorgten noch für den Sieg des Favoriten. Robben und Van Persie halten nun wie der Deutsche Thomas Müller bereits bei drei WM-Toren in Brasilien.

Spanien unterliegt Chile: 0:2

Titelverteidiger Spanien ist bei der Fußball-WM in Brasilien vorzeitig in der Gruppenphase gescheitert. Der Welt- und Europameister verlor am Mittwoch in Rio de Janeiro 0:2 (0:2) gegen die Chilenen, die damit in der Gruppe B gemeinsam mit den Niederländern als erste Teams bereits im Achtelfinale stehen. Der Vizeweltmeister von 2010 hatte zuvor in Porto Alegre 3:2 (1:1) gegen Australien gewonnen.

Eduardo Vargas (20.) und Charles Aranguiz (43.) erzielten die Treffer für die Chilenen, die auch ihr erstes Match mit 3:1 gegen die Australier siegreich beendet hatten. Am Montag (18.00 Uhr MESZ) kommt es nun in Curitiba zum Gipfeltreffen mit den Niederländern um den Gruppensieg, für den Chile einen weiteren Triumph benötigt, um einem eventuellen Duell mit Gastgeber Brasilien auszuweichen.

Schicksal von Italien geteilt

Die Spanier, die im ersten Match gegen die Niederlande 1:5 untergegangen waren und seit dem EM-Triumph 2008 jeden großen Titel geholt hatten, traten indes die ungeliebte Nachfolge der Italiener an. Die “Squadra” war vor vier Jahren in Südafrika als amtierender Weltmeister ebenfalls bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Gleiches war auch Frankreich 2002 in Südkorea und Brasilien 1966 in England widerfahren. Als erster amtierender Champion überhaupt war Italien 1950 in Brasilien in der ersten Turnierphase gescheitert.

Kroatien gegen Kamerun: 4:0-Sieg

In der Gruppe A wahrte Kroatien mit einem klaren 4:0-(1:0)-Sieg über Kamerun seine Chance auf den Achtelfinal-Einzug, den das Team von Ex-Salzburg-Spieler -Co-Trainer Niko Kovac nun am Montag (22.00 Uhr) in Recife mit einem Sieg über Mexiko perfekt machen kann. Die Zentralafrikaner, die ohne ihren verletzten Chelsea-Star Samuel Eto’o angetreten waren, sind dagegen wie Spanien und Australien bereits vorzeitig aus dem Aufstiegsrennen.

Ivica Olic sorgte in Minute elf für die rasche Führung der Kroaten. Bei Kamerun sah Alex Song nach einer Tätlichkeit gegen Mandzukic am Ende der ersten Hälfte (40.) die Rote Karte. In Überzahl erhöhte Ivan Perisic kurz nach dem Wechsel auf 2:0 (48.), Mario Mandzukic sorgte mit einem Doppelpack (61., 73.) für den Endstand. Für Kamerun war es die sechste WM-Niederlage en suite, am Montag in Brasilia droht gegen das Gastgeber-Team die Prolongation dieser historischen Negativserie.

Aktuelle Ergebnisse und Infos zur Fußball-WM finden Sie hier.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Fußball-WM
  • Ergebnisse des siebten Spieltages bei der Fußball-WM 2014
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen