Erfolg für Eberle

Geradezu stürmisch gefeiert wurde am Mittwoch eine weitere Produktion der Bregenzer Festspiele.

Im Kornmarkttheater fand die Premiere der beiden Kurzopern „La voix humaine“ von Francis Poulenc und „Tagebuch eines Verschollenen“ von Leos Janacek statt. Das Symphonieorchester Vorarlberg unter der Leitung von Christoph Eberle wurde zum ersten Mal mit der Umsetzung von Festspielopern beauftragt.

Die filigrane Auffächerung des Farbenreichtums dieser Partituren, eine kluge musikalische Dramaturgie, eine stringente szenische Umsetzung und die Sängerleistungen konnten begeistern.
Jubel im voll besetzten Kornmarkttheater.

Die beiden Opern stehen am 1. August wieder auf dem Programm.

  • VIENNA.AT
  • Festspiele
  • Erfolg für Eberle
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.