Eröffnung des Frauen(T)raums

 Die Agenda-Gruppe „Frauen(t)raum für Traumfrauen“ will die bunteste Frauengruppe des Bezirks sein. „Unsere Vision ist, dass alle Frauen mit ihren verschiedenen Haltungen und Ansprüche gemeinsam einen (T)raum (be)leben.“ fasst Caren Gilbert, eine Initiatorin des Projekts, den Abend zusammen. Der Frauen(T)raum ist örtlich nicht gebunden und kommt zu den Frauen. An verschiedenen Ecken und Enden im Bezirk werden Veranstaltungen des Frauen(t)raums auftauchen.

Austausch und Vernetzung von Frauen ist ein Schwerpunkt der Gruppe. Ein wichtiger Frauenort dabei ist das Frauencáfe, das es im Bezirk in der Lange Gasse als Raum für Frauen schon seit über 30 Jahren gibt. Das Cáfe wird von der Agenda-Gruppe gerne für die regelmäßigen Treffen genutzt und soll auch als ein Projektraum von vielen dienen. „Frauen müssen sich selbst ihren Raum nehmen. Wenn´s sie es nicht tun, tut´s keiner.” begrüßte Doris Müller, Bezirkvorsteherstellvertreterin der Josefstadt, die neue Initiative im Bezirk. Die Gruppe freut sich über neue Ideen und jede Frau, die mit mischen will.

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen