Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eröffnung der "neuen" Fendigasse

Die "neue" Fendigasse
Die "neue" Fendigasse ©Foto: mandltexte.at
Die Fendigasse in Wien-Margareten erstrahlt nach einer Generalsanierung wieder in neuem Glanz. Mehr als 40 alte Bäume wurden ersetzt, der Straßenbelag erneuert.

Baumfällungen, Neupflanzungen, Kronenlichtungen, Gehsteigerneuerung, Umbau der Parkspuren und neue Baumscheiben: Zwei Jahre lang wurde die Gasse einer intensiven “Verschönerungskur” unterzogen und dabei – wegen der dringend benötigten Parkplätze und der städtischen Buslinie – nur für jeweils kurze Zeit komplett gesperrt. 

“Die Arbeiten haben ausgezeichnet geklappt. Schon im Vorfeld haben wir gemeinsam mit der städtischen Straßenbauabteilung und den Stadtgärtnern die Anrainer zu Bürgerversammlungen und Planungssitzungen eingeladen. Wir haben viele Anregungen der Bürger berücksichtigen können,” berichtet Bezirksvorsteher Kurt Wimmer.

Die Kosten für den Umbau der Fendigasse haben 3,1 Mio. Euro betragen. Bei den Baumpflanzungen bevorzugten die Grünexperten neue, nicht so hoch und breit wachsende Sorten. Auf Anregung der Anrainer wurden außerdem Kronen bestehender Bäume gelichtet, um eine bessere Durchflutung mit Sonnenlicht zu ermöglichen.

Am Donnerstag, 16. April, findet zwischen 10 und 14 Uhr im Bereich Fendigasse 11 bis 15 ein kleines Fest statt. Die Anrainer erhalten neben Bio-Säften auch Gratis-Blumensamen, um auch ihre Balkon- oder Fenstergärten der neuen Gasse entsprechend zu schmücken. Speziell – aber nicht nur – für die jungen Besucher wird außerdem ein Baumlehrpfad mit interessanten Informationen über die großen Sauerstoffspender errichtet. Als Anleihe aus dem fernen Japan kann an diesem Fest-Tag ein Bäumchen als “Wunschbaum” genutzt, dem man seine geheimen Wünsche anheften kann. Bezirksvorsteher Wimmer lädt zum Mitfeiern ein: “Nach der „Durststrecke des Umbaus“ steht uns allen wieder eine wirklich schöne und lebenswerte Gasse zur Verfügung. Getreu unserem Motto Margareten – Lebensfreude! Mitten in Wien.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Eröffnung der "neuen" Fendigasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen