Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Er ist wieder da: Der neue VW Scirocco

Er ist wieder da: 34 Jahre nach der Weltpremiere des ersten Scirocco auf dem Genfer Auto­mobilsalon präsentiert Volkswagen am selben Ort den Scirocco der Neuzeit. Diashow   Video 

Die dritte Scirocco-Generation wurde von den Designern unmissverständlich als purer Sportwagen ausgelegt. Anders als der Ur-Scirocco der 70er Jahre und die in den 80er Jahren vorgestellte zweite Generation bietet der Neue dennoch deutlich mehr Platz im Innenraum. Denn im Gegensatz zu seinen zwei Vorgängern besitzt der Scirocco des Jahres 2008 kein Schrägheck, sondern ein Steilheck mit einem entsprechend langen Dach und einer steil stehenden Heckklappe. Das neue Modell hat auch hinten Platz für zwei Erwachsene und ausreichend Gepäck.

Stilistisch wird die Frontpartie des Scirocco im oberen Bereich vor allem durch horizontale Linien dominiert. Zwischen den prägnanten Doppelscheinwerfern spannt sich dabei ein sehr schmaler, in edlem Schwarz glänzender Lufteinlass. Darunter schließt sich ein ebenfalls sehr klar gestalteter Bereich in Wagenfarbe an. Dieses schmale, von scharfen Linien bestimmte Doppelband aus schwarzer Kühlermaske und in Wagenfarbe lackiertem Stoßfänger wird künftig in ähnlicher Form weitere neue Modelle kennzeichnen.
Motoren und Getriebe

Volkswagen wird den Scirocco als weltweit ersten Sportwagen durchgängig mit hochaufgeladenen Motoren anbieten. Die drei TSI – Benzindirekteinspritzer – leisten 90 kW / 122 PS, 118 kW / 160 PS und 147 kW / 200 PS. Der TDI – ein hochmoderner Common-Rail-Motor – entwickelt 103 kW / 140 PS. Alle Scirocco werden über Sechsganggetriebe geschaltet.

TSI mit 122 PS

Den Einstieg stellt ein 90 kW / 122 PS (bei 5.000 U/min) starker TSI dar. Im Scirocco entwickelt der Vierzylinder bereits bei 1.500 U/min – also knapp über der Leerlaufdrehzahl – sein maximales Drehmoment von 200 Newtonmetern. Der TSI erlaubt eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Den klassischen 0-100-km/h-Sprint legt der 122-PS-Scirocco in 9,7 Sekunden zurück.

TSI mit 160 PS

Er ist der neuste TSI: ein via Turbo und Kompressor aufgeladener Vierzylinder mit 118 kW / 160 PS (bei 5.900 U/min). Durchschnittsverbrauch: 6,5 l/100 km und drehmomentstark (maximal 240 Newtonmeter bei nur 1.750 U/min). Der Scirocco erreicht mit diesem TSI aus dem Stand nach nur 8,0 Sekunden 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 217 km/h. Optional kann der 160-PS-TSI mit dem weltweit ersten 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) für den Quereinbau kombiniert werden.

TSI mit 200 PS

In der höchsten Leistungsstufe kommt im Scirocco ein 147 kW / 200 PS (bei 6.000 U/min) starker TSI zum Einsatz. Auch er hat einen Turbolader, und auch er glänzt mit sehr guten Drehmoment- und Verbrauchswerten. Auf 100 Kilometern verbraucht dieser 280 Newtonmeter (ab 1.700 U/min) starke Vierzylinder lediglich 7,7 Liter Kraftstoff. Gleichwohl sorgt er für eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h. Den Sprint auf 100 km/h absolviert der stärkste Scirocco aller Zeiten in 7,2 Sekunden. Wie beim identisch motorisierten Golf GTI, kann dieser Motor auch im Scirocco mit einem innovativen 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe geordert werden.

TDI mit 140 PS

Direkt zum Marktstart in Europa wird es den Scirocco auch mit einem 140-PS-TDI (103 kW bei 4.200 U/min) geben. Bereits ab 1.750 U/min entwickelt er ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern. Den 0-100-km/h-Sprint erledigt der Scirocco mit diesem TDI in nur 9,3 Sekunden. Der Höchstgeschwindigkeit von 207 km/h steht ein Durchschnittsverbrauch von lediglich 5,4 Litern auf 100 Kilometern gegenüber. Auch in Verbindung mit diesem Motor bietet Volkswagen auf Wunsch ein 6-Gang-DSG an.

 Diashow Der neue VW Scirocco  Video VW Scirocco

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Auto & Motor
  • Er ist wieder da: Der neue VW Scirocco
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen