Entspannen im Grünen mit Shiatsu im Augarten Wien

Im Augarten Wien kann man mit einem Shiatsu-Behandlung entspannt in den Sonntag starten.
Im Augarten Wien kann man mit einem Shiatsu-Behandlung entspannt in den Sonntag starten. ©Shiatsu im Park Esther Genitheim
Im Augarten in Wien-Leopoldstadt kann man noch bis 3. September mit einer Shiatsubehandlung entspannt in den Sonntag starten. VIENNA.at hat mit einer Shiatsupraktikerin über die Besonderheiten einer solchen Behandlung gesprochen.

Wer schon immer einmal Shiatsu ausprobieren wollte, hat dazu noch bis 3. September 2017 im Wiener Augarten die Möglichkeit. Jeden Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr bieten Shiatsupraktiker bei der Bunkerei im Augarten viertelstündige Behandlungen um 18 Euro an. Eine halbe Stunde kostet 28 Euro.

Shiatsu im Park Esther Genitheim
Shiatsu im Park Esther Genitheim ©Entspannung nach dem Laufen im Augarten. (c) Shiatsu im Park / Esther Genitheim

Shiatsu unter freiem Himmel

Bereits seit elf Jahren wird Shiatsu im Augarten angeboten. Shiatsupraktikerin Esther Genitheim ist seit fünf Jahren dabei. “Die Idee hinter Shiatsu im Park ist, Shiatsu bekannter zu machen”, erzählt Genitheim. “Es ist ein sehr niederschwelliges Angebot für alle, die Shiatsu einmal ausprobieren wollen und das unter freiem Himmel erfahren möchten.” Insgesamt elf Shiatsuprakiker sind an der Aktion beteiligt. Jeden Sonntag sind drei von ihnen im Augarten und bieten Behandlungen auf der Matte und im Behandlungsstuhl an.

Shiatsu im Park richtet sich an alle, die sich für Körperarbeit interessieren. “Viele unserer Kunden kommen zufällig, beispielsweise nach dem Laufen, zu uns. Wir haben aber auch Stammkunden. Eine Frau kommt jeden Sonntag und lässt sich behandeln”, erzählt Genitheim.

Shiatsu im Park Esther Genitheim
Shiatsu im Park Esther Genitheim ©Shiatsu im Park als niederschwelliges Angebot für alle. (c) Shiatsu im Park / Esther Genitheim

Shiatsu-Behandlung gegen Rückenschmerzen

Doch wie kann man sich eine Shiatsubehandlung im Park vorstellen? “Eine Shiatsubehandlung läuft so ab, dass man sich auf die Matte legt und gefragt wird, was man behandelt haben möchte”, erklärt Genitheim. Der Großteil der Leute, die zu einer Shiatsubehandlung im Park kommen, kämpfen laut Genitheim mit Nacken- oder Rückenschmerzen. Gearbeitet wird bei Shiatsu mit Druck und Dehnung. “Bei Shiatsu werden nicht nur die Akupunkturpunkte im Körper, sondern auch die Bahnen behandelt, auf denen die Punkte liegen”, so die Shiatsupraktikerin. Auf diesen Bahnen, den sogenannten Meridianen, können sich Blockaden befinden, die vom Shiatsupraktiker durch Druck gelöst werden. “Dadurch kann die Energie wieder frei fließen”, meint Genitheim.

Weitere Informationen über Shiatsu im Park unter www.shiatsu-im-park.at

Red.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Entspannen im Grünen mit Shiatsu im Augarten Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen